Risk Mgt. - Stragere - Risiko & Safety - Consulting/Beratung & Engineering

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Portfolio > Mgt Consulting


RISK Management / Risikomanagement

Eine wachsende Sensibilität im Umgang mit Fehlern und Zwischenfällen sowie  der Anstieg von Klagen und die notwendige haftungsrechtliche Absicherung von Unternehmen forcieren das Interesse am Fehlermanagement und somit am Risikomanagement.
Ein systematisches Risikomanagement bietet ein Instrumentarium, um vorhandene Schadensquellen und Risikokonstellationen rechtzeitig zu identifizieren, zu analysieren und Maßnahmen zu deren Beseitigung zu ergreifen.


Was wir für Sie tun können:

Stragere identifiziert und analysiert potentielle Risiko-Quellen und Risiken.
Das Ziel ist eine Risikominimierung sowie das Erstellen entsprechender Maßnahmenpläne. Dabei wird der/die KlientIn maßgeblich miteingebunden.

Risikopotentiale

Es gibt unterschiedliche Risikopotentiale, die sich beispielsweise wie folgt kategorisieren lassen:

  • Menschliches Versagen

  • Technisches Versagen

  • Höhere Gewalt


Alle Unternehmen unterschiedlicher Größe sind einer Reihe von Risiken ausgesetzt, die die Erreichung ihrer Ziele beeinflussen ...


 
 

Der Aspekt Risiko im strategischen Management Prozess

Stragere begleitet ihre KlientInnen durch die drei Phasen des Strategischen Management Prozesses:
..........- Entwicklung eines strategischen Rahmens
..........
- Entwicklung von Strategien    
..........
- Umsetzung von Strategien

Bereits zu Beginn dieses Prozesses werden mögliche Risikopotentiale identifiziert.


Risiken zu 100% vorhersagen zu können, ist unmöglich. Aber mögliche Risikopotentiale rechtzeitig zu erkennen, zu analysieren und einen entsprechenden Maßnahmenplan zu definieren hilft, bei Eintritt eines Risikos darauf bestens vorbereitet zu sein, keine unnötigen Ressourcen und Kosten zu verlieren und sich auf das "Problem" zu konzentrieren.

 

Rahmenbedingungen

Seitens der vorgegebenen Rahmenbedingungen bezieht sich Stragere u. a. auf

  • ONR 49000ff

  • ISO 31000

  • ÖNORM EN 31010 (Risk Management - Risk Assessment Techniques)

  • RiskIT (Best Practice Modell)

 

Umsetzung von Risk Management im IT-Bereich

Im IT-Bereich liegt das Augenmerk auf Information Security (IS) Management (ISO 27001), wo Ansätze der Norm ÖNORM EN 31010 u. a. teilweise berücksichtigt werden.  

Stragere führt Assessments zur Standortbestimmung durch und zeigt Wege zur Verbesserung auf. KlientInnen werden u. a. auch auf Ihren Weg zur Zertifizierung begleitet.


 
 
 
 


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü