Prozess Mgt. - Stragere - Risiko & Safety - Consulting/Beratung & Engineering

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Portfolio > Mgt Consulting


Prozess Management

Die stetig wachsenden Anforderungen an ein modernes Prozessmanagement sind immer im Kontext mit der bestehenden Aufbauorganisation zu sehen. Ein unternehmensweites höheres Qualitätsniveau wird erst durch das richtige Zusammenspiel von Abläufen und Funktionen möglich. Das harmonische Zusammenspiel zwischen Prozessen und der Aufbauorganisation gilt somit als eines der wesentlichen Erfolgskriterien. Der Einsatz von geeigneten "Tools" hilft bei der Umsetzung und sorgt für die notwendige Qualität.


Was wir für Sie tun können:

Stragere hilft Ihnen bei der Wahl eines geeigneten Prozessmodells, das letztendlich vom Unternehmen "gelebt" wird.

 

Prozess Definition & Analyse

In der Prozess Definition werden jene Prozesse identifiziert, die für einen "reibungslosen" Ablauf im Unternehmen sowohl bereichsintern als auch bereichsübergreifend nötig sind - mit anderen Worten, Prozesse, die für eine Überlebenssicherung des Unternehmens essentiell von Bedeutung sind.
Die Prozess Analyse liefert jene Fakten, die als Basis für die Arbeit an den Verbesserungen herangezogen werden, und hilft somit,  die Prozess Performance zu ermitteln.

Gemeinsam mit unseren KlientInnen klären wir Fragen wie: welche bereichsübergreifenden Prozesse sind kritisch, wo gibt es Synergieeffekte, wie sind die Zusammenhänge zwischen einzelnen Prozessen, etc. Die wohl wesentlichste Frage ist jene, die nach den größten Hebel zu Verbesserung einzelner Prozesse sucht.


Prozess Optimierung

Bevor man sich auf die Suche nach möglichen Verbesserungspotentialen begibt, müssen die bestehenden Prozesse genau analysiert - sprich: unter die Lupe genommen - werden. Wichtig ist, dass die  Richtung der Prozess Optimierung immer den zugrunde liegenden operativen und strategischen Zielen folgt.
Hier stehen folgende Fragen im Vordergrund: Wo liegen die Verbesserungspotentiale bezüglich Effektivität und Wirtschaftlichkeit bestehender Prozesse? Gibt es eine eindeutige Regelung bzw. Definition zwischen Schnittstellen und Verantwortlichkeiten innerhalb aber auch zwischen einzelnen Abteilungen? Welche Standards werden verfolgt und wie ist der Grad der Standardisierung? Gibt es noch ein gewisses Maß an Flexibilität? Und wie sieht es mit dem Risikomanagement im Falle eines Prozess-Versagens aus?

Stragere evaluiert verschiedene Verbesserungspotenziale und unterstützt Sie auf den Weg eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.

Prozess Messung & Kennzahlen

Zur Bewertung der Qualität eines Prozesses braucht man "messbare" Zahlen, d.h. definierte Kennzahlen. Der  IST-Zustand wird erhoben und mit dem SOLL-Zustand verglichen. Diese Kennzahlen und Messungen machen somit die "Güte" des Unternehmens für die Mitarbeiter sowie das Management und gegebenenfalls auch für Investoren sichtbar. Dadurch gewinnt man zwar mehr an Transparenz, aber zugleich werden Befürchtungen und Widerstände geweckt.
Es ist daher wichtig, Prozess Messungen und Kennzahlen immer im gesamtunternehmerischen Kontext zu sehen und zu begreifen.

Stragere hilft Ihnen beim Erlernen des richtigen Umgangs mit Meßsystemen und der Definition geeigneter Kennzahlen.


Prozess Monitoring & Reporting

Der Status einzelner Prozessleistungen muss erkennbar und klar verständlich sein. Das ist das Ziel von Prozess Monitoring und Reporting, die wiederum für Entscheidungen herangezogen werden. Fest definierte Kommunikationsstrukturen sorgen dafür, dass die richtigen Informationen an die richtigen Entscheidungsträger gelangen.

Gemeinsam mit  unseren KlientInnen erarbeiten wir maßgeschneiderte Monitoring- und Reportingstrukturen.


Tools zur Prozess Gestaltung

Anbei einige Methoden und Best Practice Modelle, auf deren Stragere aufbaut:

  • Balanced Scorecards: ein Management Instrument zur operativen Umsetzung der strategischen Planung; u.a. werden damit Ziele und Treiber abgebildet, messbar gemacht und kommuniziert.

  • SPICE (Software Process Improvement and Capability Determination), bekannt als ISO/IEC 15504, ist ein internationaler Standard zur Durchführung von Bewertungen (Assessments) von Unternehmensprozessen mit Schwerpunkt auf der Softwareentwicklung.

  • CMMI - Capability Maturity Model Integration: ein Prozessmodell zur Beurteilung und Verbesserung der Reife von Entwicklungsprozessen innerhalb eines Unternehmens.

  • CobiT - Control Objectives for Information and Related Technology: ein Modell von generell anwendbaren und international akzeptierten IT-prozessbezogenen Kontrollzielen (control objectives), die in einem Unternehmen beachtet und umgesetzt werden sollten, um eine verlässliche Anwendung der IT (Inormationstechnologie) zu gewährleisten.

  • ITIL - IT Infrastructure Library: gilt heute als die einzige Verfahrensbibliothek, die weite Bereiche des IT-Service-Managements im Sinne eines Rahmenwerkes abdeckt. IT-Prozesse sind oft äußerst komplexen Anforderungen unterworfen - ITIL Best Practice gibt einen sehr groben Einblick in diese.

  • und andere …


 
 
 


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü